[Gelöst]Virtuelle Maschinen und NAV

4. Oktober 2019 10:19

Hallo zusammen :),

Ich habe vor kurzem eine virtuelle Maschine für einen SQL-Server und eine zweite für den Microsoft Service-Tier erstellt. Diese wollte ich letztendlich mit meinem Computer, wo auch der 365 Client drauf ist, verbinden. Ich hatte anfangs einige Schwierigkeiten bei der Kommunikation zwischen den Maschinen, hab es aber mittlerweile hinbekommen das ich vom Host-PC und umgekehrt beide PCs mit dem Ping-Befehl erreichen kann(Die zwei virtuellen Maschinen sind in einer Domäne). Der SQL-Server läuft auch und hat eine Datenbank installiert zusätzlich läuft der Microsoft-Dienst ohne Probleme auf meiner Service-Tier-Maschine, jedoch schaffe ich es nicht mich mit dem Client zu verbinden. Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen in dem Bereich?

MfG,
Razvan.
Zuletzt geändert von RazvanNAV am 17. Oktober 2019 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Virtuelle Maschinen und NAV

4. Oktober 2019 10:52

was bedeutet denn, du kannst dich nicht mit dem Client verbinden?
kommt eine Fehlermeldung? -> sicherlich kommt eine ;)

kannst du vom NST den Winclient öffnen und in der DB arbeiten?
kannst du vom NST den DevClient öffnen und dich mit der NAV-DB verbinden?
kannst du von deinem lokalen Client den DevClient öffnen und dich mit der NAV-DB auf deinem SQL-Server verbinden?

welche Authentifizierung benutzt du?
wenn NavUserPW, hast du ein "richtiges" oder selfsigned Zertifikat?
wenn selfsigned, ist das dann auf deinem lokalen Rechner in den vertr.würdigen Personen?

sind die Ports offen?

was sagt das Eventlog?



ein wenig mehr Informationen brauchen wir, wie du siehst :lol:

PS: handelt es sich nun um NAV 2018 oder D365 ?
falls D365, welche Version.....13, 14, 15?

Re: Virtuelle Maschinen und NAV

4. Oktober 2019 11:46

Ich kann mich leider weder vom Dev noch vom WinClient vom NST aus verbinden.
Ich bekomme dabei folgende Fehlermeldung: 'The following SQL-Server error or errors occured: [Microsoft][SQLServer Native Client 11.0] Named Pipes Provider: Could not open a connection to SQL-Server[5].
Zeitlgleich bekam ich im Event-Log folgende Fehlermeldung: 'Die Beschreibung für die Ereignis-ID "227" aus der Quelle "MicrosoftDynamicsNavServer$BC130" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.'
Ich habe alle möglichen Authentifizierungen versucht und hab auch schon mit den Ports/Berechtigungen experimentiert hilft leider nicht weiter.
Es handelt sich hierbei um D365 ich denke die Version 13 bin mir da aber nicht 100%ig sicher.

Danke für die Hilfe!

Re: Virtuelle Maschinen und NAV

4. Oktober 2019 12:30

Thema verschoben nach 365 Business Central (On-Premises)

Re: Virtuelle Maschinen und NAV

4. Oktober 2019 14:12

okay - kommst du per SSMS (SQL-Management-Studio) von deinem NST-Rechner an den SQL-Server?
sind die Firewall-Ports offen?
--> ggf. mal die Firewall auf den Maschinen komplett abschalten.

PS:
https://www.mssqltips.com/sqlservertip/2340/resolving-could-not-open-a-connection-to-sql-server-errors/

Re: Virtuelle Maschinen und NAV

14. Oktober 2019 11:58

Ich habe es geschafft, dass der SQL Server mit dem ST arbeitet und schaffe es mich mit dem Development Environment mich mit der Datenbank zu verbinden jedoch kommt, wenn ich auf einem Objekt auf "Run" drücke immer folgende Fehlermeldung: 'Sie haben keinen Zugriff auf Microsoft Dynamics 365 Business Central. Stellen sie sicher, dass sie als gültiger Benutzer in Microsoft Dynamics 365 Business Central eingerichtet sind.' Ich habe schon mit den Rechten in der 'Businnes Central Administration' gearbeitet und meinen Nutzer auf den der Client läuft hinzugefügt und hab ebenfalls in den Gruppenrichtlinien Änderungen vorgenommen (Ebenfalls Client-User hinzugefügt). Ich komme grade leider nicht mehr weiter mit google :( Vielen Dank im Vorraus!

MfG Razvan.

Re: Virtuelle Maschinen und NAV

14. Oktober 2019 15:46

Ich habe das Problem entdeckt: Es waren bereits User für die Datenbank gespeichtert diese musste ich im SQL-Server-Manager wieder entfernen hierzu der Link der mich darauf gebracht hat:
https://navguides.blogspot.com/2013/07/ ... 3-sql.html